2. Zeitungen 212

 Hauptordner     2. * EDV & Computer     1. EDV-Schriften **     2. Zeitungen 212   


1   WCM
Öst. Computer-Zeitung,
Bewertung: 1
Kategorie: fritz


2  *** WCM-Online ***
Computerzeitung Tarifrechner Händlerübersicht
Kategorie: fritz
Ort: A-1xxx Wien


3  Baumer IVO GmbH & Co. KG
Bewertung: 0


4  cd-austria .at
Computer-Zeitung,
Bewertung: 3


5  Computer Zeitung
Ort: D-1xxxx Berlin


6  Computer Zeitung
Fachzeitschrift, Suche in Fachartikeln,
Bewertung: 3
Ort: D-1xxxx Berlin


7  Computer-Zeitung
Bewertung: 3
Ort: D-1xxxx Berlin


8  Computerwelt
Ort: A-1xxx Wien


9  computerwelt .at
Computer-Zeitung,
Bewertung: 3


10  Computerzeitung
Ort: D-1xxxx Berlin


11  die Computer-Zeitung (CZ)
Fachzeitschrift, Konradin Medien
Bewertung: 3
Ort: D-1xxxx Berlin


12  dmms Magazin .de
Internet-Zeitungen,
Bewertung: 3


13  Gewerbeverzeichnis Deutschland
Bewertung: 0
Ort: D-90431 Nürnberg


14  Hans Sauer Erfinder
Fichtenstr. 3..5, D-8024 Deisenhofen, Tel. 089 / 613004-10, Fax. -59, SAUER-SDS-Relais AG, in www.schaltungen.at "667_c_Sauer-x_SDS-Relaisprogramm von SDS-Elektro GmbH_1a.pdf" BUCH: Relais-Lexikon, Hans Sauer, Hüthig-Verlag, 2. Auflage, 1985, ISBN: 3-7785-0943-8, 16x22cm, 365 Seiten, 410 Abbildungen, 50 Tabellen, € 22,- Buch vorhanden - - - Kommentar: Moderne Relaistechnik, NAIS/SDS, Matsushita Automation Controls Austria GmbH, SDS-Relais, Stojanstr. 12, A-2344 Maria Enzersdorf, Tel. 02236/26846, Deutsche Patentschrift 1213917 und 2462277 und 2353444 und 1243271 und 1909940 und 2459039 und 1279777 und 2257373 und 2317901 und 2125169, Europäische Patentanmeldung 80100371, USA Patentschrift 3624973, S-Relais „Matsushita DS2-C3-5V“, in www.schaltungen.at ~621_c_1FIC-1Rel-6V_5a.00.25 DS2-C3-5V ULN3310 Licht-Schatten-Sensor-Schalter mit Toggle_1a.doc - - das IC-Relais Typ: DS2-C3-5V (S2-C3-5V) ist ein High-Tech-Typ von SDS - - 981_a_MATSUSHITA-x_IC-Relais (Set, Reset, Monostabil,Toggle) § DS2-C3-5V_1a.pdf - - STAND 1983,
Bewertung: 0
Kategorie: Relais
Ort: A-2344 Maria Enzersdorf


15  Jokari Kabelmesser
Abisoliersysteme in der Elektrotechnik,,
Bewertung: 0


16  Kaltstartstrom, CCA ( cold cranking amps)
Kapazität von Starterbatterien eines Mittelklasse-Pkw ist 68..74 Ah (12 V) - - - Silber/Calzium-Batterie (Ag/Ca) Silber-Kalzium - - FORD Motorcraft, Calcium Auto-Akku, Superstart EMF 570 091 068 W (5=12V 70=70Ah – 091=Bauform – 068=680Amp. Kälteprüfstrom) 12V, 125RC, 680A, 70Ah - - - Kaltstartstrom (CCA) - - der Kaltstartstrom gibt den maximalen Strom an, den die Batterie bei ?18 °C (0 °F) für eine Dauer von 30 Sekunden liefern kann, dabei weist jede einzelne Zelle noch eine Spannung von 1,5 Volt auf (nach DIN sollte die Gesamtspannung nach 30 Sekunden noch 9 Volt betragen, der Kaltstartstrom (Kälteprüfstrom 680 CCA) von Mittelklasse-Pkw-Starterbatterien liegt bei 680Amp./30sec lang, Spannung zwischen 7,2..9,0V, der Kaltstartstom wird auch als Kälteprüfstrom bezeichnet. - - - die praktische Erfahrung zeigt, dass eine hochstromfähige Batterie (früher fälschlicherweise Gel-Batterien, richtig aber AGM-Batterien von Herstellern wie Optima, Northstar, Exide, usw.) trotz geringerer Nennkapazität (55 Ah, original 70 Ah) ein Dieselfahrzeug trotz Vorentladung durch eine Standheizung über Jahre problemlos starten kann, auch im Kurzstreckenverkehr. Die „kleinere“ Batterie liefert durch einen besonderen Zellenaufbau deutlich mehr Stromstärke als eine herkömmliche Starterbatterie,
Bewertung: 0
Kategorie: C-Max


17  Kirchenzeitung der Diözese Linz
Ort: A-1xxx Wien


18  LochMaster 4.0
Anleitung / Manual, Lochmaster 4.0 ist ein Entwicklungstool für elektronische Schaltungen die auf Lochrasterplatinen realisiert werden sollen, Dreier-Streifen-Lochrasterplatinen
Bewertung: 0


19  Monitor
Öst.Computer-Zeitung
Ort: A-1xxx Wien


20  MS-DOS 6.2
MS-DOS 3.0 August 1984, MS-DOS 4.0 Juli 1988 erste MS-DOS-Shell; EMS-Speicher-Unterstützung ohne spezielle EMS-Steckkarte für i386 und höher; Festplattenpartitionen mit mehr als 32 MB; wurde wegen schwerwiegender Fehler bald wieder vom Markt genommen und durch Version 4.01 ersetzt MS-DOS 4.01 November 1988 fehlerbereinigte Version von MS-DOS 4.0 *** MS-DOS 5.00 Juni 1991 verbessertes Speichermanagement (XMS-DOS-Extender); Online-Hilfe; verbesserter DOS-Editor mit QBasic-Interpreter; verbesserte MS-DOS-Shell; Undelete-Funktion MS-DOS 6.00 März 1993 Virenschutz; Festplatten-Defragmentierung; automatisierte Speicheroptimierung; Backup; Online-Datenkomprimierung; Datenübertragung über serielle und parallele Schnittstelle; Boot-Menü für unterschiedliche Systemkonfigurationen; erstmals Unterstützung für CD-ROM-Laufwerke im Lieferumfang (generischer Treiber MSCDEX, benötigt aber zusätzlich einen Gerätetreiber) *** MS-DOS 6.20 November 1993 Verbesserte Online-Datenträgerkomprimierung; automatische Korrektur von Datenträgerfehlern, die DOS Shell wurde entfernt MS-DOS 6.21 März 1994 Online-Datenträgerkomprimierung wegen Patentverletzung auf Anweisung eines Gerichts entfernt MS-DOS 6.22 April 1994 letzte eigenständige MS-DOS-Version; Festplattenoptimierung; neu entwickelte Online-Datenträgerkompression MS-DOS 7.00 September 1995 MS-DOS ist nun ein Teil des Lieferumfangs von Windows 95 und kein separat erwerbbares Betriebssystem mehr. Windows 95 verwendet DOS zwar als Unterbau, DOS ist aber nach wie vor auch ohne Windows lauffähig. Neu ist auch die Unterstützung langer Dateinamen (englisch Long File Name oder LFN), die aber von Microsoft nur bereitgestellt wurde, während Windows läuft. MS-DOS 7.10 Jänner 1996 In Windows 95B bis Windows 98 SE zusätzlich mit neuem Dateisystem FAT32 für Partitionen über 2 GB; leistungsfähigstes MS-DOS. - - MS-DOS auch in Windows 95, 98, 3.1 enthalten,
Bewertung: 0
Kategorie: ROTAX


21  Oberösterreichische Rundschau
Ort: A-1xxx Wien


22  PIR = Passiv Infrarot, Passiv-IR,
PIR = Passiv-Infrarot-Bewegungsmelder, PIR-Sensor = Bewegungssensor, PID = Passive Infrared Detector,
Bewertung: 0
Kategorie: PIR


23  RUNDSCHAU


24  Sensoren am Arduino
BUCH:
Bewertung: 0


25  Signalstärke min. 50% UND Signalqualität 50% besser 70%
- - - die Signalstärke gibt an, wie stark der von LNB empfangene und zum Receiver übertragene Signalpegel ist. Signalstärke wird in dB angegeben. Fast alle Receiver zeigen die Signalstärke jedoch als Prozentangabe an. Dabei ist die Signalstärke von mehreren Einflussfaktoren abhängig. Unter anderen kann die Ausrichtung und Größe der Schüssel, der verwendete LNB, die Länge und Qualität der Kabel sowie der eingesetzte Receiver eine wichtige Rolle spielen. - - - die Signalqualität sagt aus, wie gut das empfangene Signal ist. Genauer betrachtet ist die Signalqualität ein Maß dafür, wie gut die empfangenen Datenpakete dekodiert werden können und wie viele Fehler dabei entstehen. Auch die Signalqualität wird in Prozent angegeben. Normalerweise reichen 55% zum Empfang aus, für HD-Empfang sind jedoch mindestens 65% erforderlich. Diese Werte unterscheiden sich allerdings je nach Receiver sehr stark. Häufige Ursachen für eine schlechte Signalqualität sind eine schlechte Ausrichtung der Schüssel oder Objekte im Sichtfeld zum Satelliten (Bäume usw.). Anschauliche Erklärung. Die Signalstärke kann als “Lautstärke” und die Signalqualität als “Verständlichkeit” gesehen werden. Für einen guten Empfang ist die Verständlichkeit entscheidend, die Lautstärke spielt dabei eher eine nebensächliche Rolle. Ein anschauliches Beispiel soll den Zusammenhang noch einmal erklären. Die Lautstärke (Signalstärke) einer Unterhaltung ist auf einer Baustelle deutlich höher als auf einer ruhigen Wiese. Dennoch ist die Verständlichkeit (Signalqualität) auf der Wiese eindeutig besser.
Bewertung: 0
Kategorie: SAT-Finder


26  UMTS Antenne mit 17dBi
UMTS Hochleistungs-Antenne, UMTS Antenne mit 17dBi Leistungsgewinn - inklusive 5m Antennenkabel und Anschlussadapter auf CRC-9 - Richtantenne zur Leistungssteigerung Ihres UMTS Signals - passend zu diversen UMTS Sticks (HUAWEi E160, E169, E176, E179, E353...)
Bewertung: 0


27  WCM
Öst. Computerzeitung
Ort: A-1xxx Wien


28  WCM
öst. Computerzeitung
Bewertung: 1
Kategorie: fritz
Ort: A-1xxx Wien


29  WCM
Computerzeitung für ganz Österreich, Öst. ComputerZeitung,
Bewertung: 1
Kategorie: fritz


30  WCM online Abo
Computer Zeitung Öst.
Bewertung: 1
Kategorie: fritz
Ort: A-1xxx Wien


31  WCM Öst. Computer-Zeitung
FRITZ Abo.
Kategorie: fritz
Ort: A-1xxx Wien


32  WIENER ZEITUNG
Amtsblatt, Wirtschaft, Wissen, Computer,
Ort: A-1xxx Wien


33  Wiener Zeitung
Ort: A-1xxx Wien


34  WirtschaftsBlatt
Ort: A-1xxx Wien


35  Wohnung mieten
Die Quadratmeterpreise für Welser Mietwohnungen liegen durchschnittlich bei € 8,00 bis € 12,00 pro Quadratmeter.Eigentums Wohnungen € 2.000,- bis 3.000,- pro m2 (ALTbau bis NEUbau) STAND 2015
Bewertung: 1
Kategorie: elfriede




Erweiterte Suche | Ordner | Index | zum Login
Impressum: Fritz Prenninger, Haidestr. 11a, 4600 Wels, Österreich | fritz@linksammlung.info